Blaue Augenringe

Blaue Augenringe

Blaue AugenringeEs ist zum Verzweifeln. Kurz nach halb sieben Uhr morgends, und die Müdigkeit steht einem ins Gesicht geschrieben. Tiefe blaue Augenringe unterstützen die zersausten Haare bei der Produktion des morgendlichen Badezimmer- Krimis, welcher live im Spiegel zu sehen ist. Wie die Frisur entsteht, ist durch unruhiges hin und her wälzen noch zu erklären, doch die Entstehung der unbeliebten Schatten unter den Augen scheint unerklärlich. Doch wie entstehen sie, und was kann man dagegen tun?

Was sind Augenringe, und wodurch entstehen sie?

Vor allem nach durchfeierten Nächten und übermäßigem Alkoholgenuss machen sich bei vielen Menschen blaue Augenringe bemerkbar. Dass das aber nur zwei von vielen Auslösern sind, und Augenringe teilweise genetisch veranlagt sind, ist nur wenigen bekannt. Schnell bekommt man abfällige oder besorgte Blicke, wenn man mit den Schatten unter den Augen in der Arbeit auftaucht. Doch wie kommt es überhaupt dazu?
Die Hautpartie unter den Augen ist besonders dünn- bis zu sechs Mal dünner als an anderen Körperstellen. Darunter befindet sich kaum bis kein Fettgewebe. Durch diese Gegebenheiten scheinen die darunter befindlichen Blutgefäße, wenn sie nicht ordnungsgemäß durchblutet werden, durch.

Dies kann verschiedene Gründe haben.

  • Flüssigkeitsmangel
  • Blaue Augenringe können Indikatoren für einen Flüssigkeitsmangel über längeren Zeitraum sein. Da Alkohol dem Körper Wasser entzieht, machen sie sich auch nach übermäßigem Alkoholkonsum bemerkbar.
  • Trinken Sie täglich mindestens 1,5 Liter Wasser, um einem Flüssigkeitsmangel vorzubeugen.
  • Vitamin und Eisenmangel
  • Auch ein Mangel an Vitamin C und Eisen kann zu den Schatten führen. Ein Bluttest kann einem Mangel auf die Spur kommen. Wenn Sie sich aber ausgewogen und gesund ernähren, so sollte es zu keinem Vitamin- und/oder Eisenmangel kommen.

Augenringe durch Rauchen

  • Nikotin
  • Raucher stellen vermehrt blaue Augenringe fest. Der Grund dafür ist, dass Nikotin die Durchblutung der Gefäße negativ beeinflusst. Wenn Sie mit dem Rauchen aufhören, so tut Ihnen das nicht nur allgemein gut, sondern auch gegen Augenringe helfen.
  • Stress
  • Wie mittlerweile erwiesen wurde, wirkt sich Stress allgemein sehr negativ auf den Körper und die Gesundheit aus. Anzeichen dafür sind dunkle Ringe unter den Augen.
  • Pigmentveränderungen
  • Durch äußere Einwirkungen wie beispielsweise die Sonne, sowie natürliche Alterungsprozesse verändert sich die Haut, und somit ihre Pigmente. Häufig werden sie dadurch dunkler, und bilden blaue Augenringe.
  • Krankheit
  • In sehr wenigen Fällen sind Augenringe Anzeichen für schwerwiegende Krankheiten. Sollten Sie Zweifel an der Entstehungsweise der Augenringe haben, so suchen Sie zur Sicherheit einen Arzt auf, um Krankheiten auszuschließen.
  • Bedenken Sie aber, dass Augenringe in den meisten Fällen erblich, oder durch einen der oben genannten Faktoren bedingt sind.

Was kann man dagegen tun?

Blaue Färbung unter den AugenDie Kosmetikindustrie hat mittlerweile viele Mittel gegen Augenringe entwickelt. Diverse Cremes und Roll-ons werden als Wundermittel gegen blaue Augenringe angepriesen. Meist enthalten Sie Koffein, welches bewirkt, dass sich die Gefäße zusammen ziehen, und somit nicht mehr durchscheinen. Roll-ons haben außerdem einen kühlenden Effekt, der das selbe mit den Gefäßen macht.
Daneben wurden spezielle Masken entwickelt, die Ihnen ein erfrischtes Aussehen verleihen sollen. Und dann wären da noch altbewährte Abdeckstifte und Make-up, die blaue Augenringe im nu wegzaubern.
Es müssen aber nicht immer (teilweise teure) Kosmetikprodukte sein. Auch viele Hausmittel können Sie im Kampf gegen die unbeliebten Schatten unterstützen.
Hier finden Sie einige Beispiele:

  • Gurkenscheiben:
    Sie kennen es sicher aus Filmen. Gurkenscheiben auf den Augen helfen aber tatsächlich. Die Feuchtigkeit sowie der kühlende Effekt erfrischen die Augenpartie, und geben Ihnen ein frischeres Aussehen.
  • Kalte Schwarzteebeutel
    Kochen Sie Wasser, und lassen Sie die Teebeutel einige Minuten darin ziehen. Anschließend lassen Sie sie auskühlen. Sobald sie kalt genug sind, legen Sie sie auf die Augen. Die Kombination aus dem enthaltenen Koffein und der Kühle bewirken genau das, was Sie mit teuren Cremes auch schaffen. Hier haben Sie aber den Vorteil, dass Sie gleichzeitig eine leckere Tasse Tee genießen können, und keine Extrakosten haben.
  • Gefrorene Löffel
    Es ist gut, wenn Sie immer zwei Teelöffel im Eisfach parat haben. Wenn Sie diese herausnehmen, und auf die Augen legen, so verschwinden blaue Augenringe augenblicklich, da sich die Gefäße durch die Kälte zusammenziehen.
    Die doch sehr kalten Löffel sind zwar nicht jedermanns Sache, aber absolut wirkungsvoll.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Blaue Augenringe, 4.5 out of 5 based on 2 ratings